ITG10-html-2-Gundlage

Der Editor:

Um mit html programmieren zu können, brauchen wir nur einen Editor. Das ist ein ganz einfaches Textverarbeitungsprogramm, mit dem man eigentlich nur normalen Text schreiben kann. In Windows heißt er auch Editor und befindet sich unter PROGRAMME und ZUBEHÖR, in Edubuntu oder Ubuntu heißt er TEXTBEARBEITUNG oder auch Bluefisheditor und befindet sich unter ZUBEHÖR oder ENTWICKLUNG.

Wichtig:

a) Im Editor unter „Dateiformat“ „Alle Dateien“ auswählen.

b) Der Dateiname MUSS immer mit „.html“ enden. Hinter einem Punkt in einem Dateinamen kommt immer die Endung, die dem Betriebssystem sagt, was dies für eine Datei ist und mit welchem Programm es geöffnet werden sollte. Dateien wie „test.html“ werden mit einem Browser geöffnet.

c) Wenn man die html-Datei bearbeiten will, muss man die Datei mit der rechten Maustaste anklicken und den entsprechenden Editor als Programm zum öffnen auswählen.


 

Der WebServer:

Erklärung: “ Ein Webserver (lateinisch servire ‚dienen‘; englisch server ‚Diener‘, ‚Dienst‘) ist ein Server, der Dokumente an Clients wie z. B. Webbrowser überträgt. Als Webserver bezeichnet man den Computer mit Webserver-Software oder nur die Webserver-Software selbst. Webserver werden lokal, in Firmennetzwerken und überwiegend als WWW-Dienst im Internet eingesetzt. Dokumente können somit dem geforderten Zweck lokal, firmenintern und weltweit zur Verfügung gestellt werden.

Die Hauptaufgabe eines Webservers ist die Auslieferung von statischen Dateien, z. B. unveränderlichen HTML– oder Bild-Dateien, oder dynamisch erzeugten Dateien, z. B. Seiten, deren Inhalte stets individuell gemäß dem Profil eines eingeloggten Benutzers erstellt werden.

Für eine komplette Webseite werden in der Regel die HTML-Seite inklusive verknüpfter Designbeschreibungen (CSS) und Bilddateien (JPG, PNG, GIF, Flash) jeweils als einzelne Dateien übertragen. Für jede benötigte Datei muss der Webbrowser eine eigene Anfrage an den Webserver senden, d. h. zur Darstellung einer komplexen Webseite sind manchmal hunderte Anfragen und Serverantworten nötig.“ (Quelle: Wikipedia)

Als WebServer steht uns der Apache-Webserver zur Verfügung. Er wird über das Xampp-Controlpanel angeschaltet. Dieser befindet sich unter z.B. PROGRAMME-APACHEFRIEDNS-XAMMP.


 

XAMPP:

Für unsere Zwecke brauchen wir einen WebServer und ggf. eine Datenbank (da werden später alle Daten sauber eingelagert).

XAMPP verfügt über den APACHE-Webserver und die MySQL-Datenbank.

Wir starten immer den WebServer.

Unsere html-Dateien werden in dem Ordner Laufwerk C- XAMPP-htdocs  abgespeichert.

Der WebServer sucht bei einer Anfrage automatisch in dem Ordner htdocs.

Am besten ist es, wenn man sich in htdocs einen Ordner für die eigenen Dateien anlegt.  Der kann z.B. „meine-Seite“ heißen.


Localhost

Das System heißt Localhost.

Wenn wir eine html-Datei im Browser aufrufen wollen, dann geben wir immer ein:

z.B.: http://localhost/mein-Ordner/meine-Seite.html/