ITG10-html-1-Einführung

Einführung:

“ Die Hypertext Markup Language (engl. für Hypertext-Auszeichnungssprache), abgekürzt HTML, ist eine textbasierte Auszeichnungssprache zur Strukturierung digitaler Dokumente wie Texte mit Hyperlinks, Bildern und anderen Inhalten. HTML-Dokumente sind die Grundlage des World Wide Web und werden von Webbrowsern dargestellt. Neben den vom Browser angezeigten Inhalten können HTML-Dateien zusätzliche Angaben in Form von Metainformationen enthalten, z. B. über die im Text verwendeten Sprachen, den Autor oder den zusammengefassten Inhalt des Textes.

HTML wird vom World Wide Web Consortium (W3C) und der Web Hypertext Application Technology Working Group (WHATWG) weiterentwickelt. Die aktuelle Version ist seit dem 28. Oktober 2014 HTML5, die bereits von vielen aktuellen Webbrowsern und anderen Layout-Engines unterstützt wird.Auch die Extensible Hypertext Markup Language (XHTML) wird durch HTML5 ersetzt.

Quelle: Wikipedia

Also: Webseiten werden in html programmiert. Natürlich sitzt man nicht mehr am Computer und programmiert eine ganze Seite. Eher ist es so, dass man einem Programm oder einem System „sagt“, wie man die Seite haben möchte und das Programm übersetzt es in html.

Es lohnt sich aber, einmal ein bisschen in html hineinzuschauen, weil man so besser versteht, wie so eine Seite funktioniert. Wer später mit php (was da ist, ist erstmal nicht so wichtig) größere Seiten programmieren möchte, braucht html-Kenntnisse.

Zudem kann man sich damit auch an das Programmieren rantasten.

Wir versuchen hier, eine Seite zu programmieren, die einfache Überschriften, Texte, Bilder und Links hat.

Dafür braucht man keine großen Kenntnisse, nur etwas Geduld, einen Editor, einen Webserver (Apachi) und einen Browser.


Aufgabe:

Gebe in deinem Webbrowser eine Internetadresse ein. Klicke dann mit der rechten Maustaste in die Seite. Wähle den Punkt aus, wo etwas mit „Quelltext“ steht.

Du siehst nun die programmierte html-Seite.